[TITEL_SEITE]

Hauptnavigation Anfang

Hauptnavigation Ende

  • Inhalt als PDF-Datei herunterladen
  • Optimierter Druck

Dipl.-Ing. Benjamin Dymel
Wissenschaftlicher Mitarbeiter
Tel.: +49 (0)2051/93322-19
e-Mail: dymel@uni-wuppertal.de

 

 

 

 

Forschungsschwerpunkte

  • Security-Forschung an UAVs "Drohnen"
  • Angewandte Formgedächtnistechnik
  • Wissenschaftsmanagement in der Sicherheitsforschung

 

Wissenschaftlicher Werdegang

Nach Abitur und Wehrdienst studierte Herr Dymel an der Ruhr-Universität Bochum (RUB) Maschinenbau mit dem Schwerpunkt Micro-Engineering. Während seines Studiums arbeitete Benjamin Dymel von 2010 bis 2012 als studentische Hilfskraft am Lehrstuhl für Maschinenelemente und Konstruktionslehre (LMK) der RUB. Er unterstützte dort die Forschungsarbeiten im SFB 459 Formgedächtnistechnik im TP B1 (Wissens- und Methodenbasis für die Konstruktion mit Formgedächtnistechnik). In 2012 war Herr Dymel zudem als Werkstudent im Bereich Forschung und Entwicklung mit dem Arbeitsschwerpunkt FG-Technik in Bochum tätig.

Anschließend von 2012 bis 2013 war er als studentische Hilfskraft im Institut für Sicherungssysteme beschäftigt, hier unterstützte er bei der Antrags- und Publikationserstellung, bei Recherchearbeiten im FGL-Bereich sowie im Wissensmanagement.

Nach Beendigung seines Studiums ist Herr Dymel seit August 2014 als wissenschaftlicher Mitarbeiter im Institut für Sicherungssysteme der Bergischen Universität Wuppertal beschäftigt. Hier gehören zu seinen wesentlichen Aufgabenschwerpunkten neben der Mitarbeit in Forschung und Lehre die Betreuung von Studenten bei semesterbegleitenden Arbeiten und die Erstellung von wissenschaftlichen Publikationen. Die Mitarbeit bei Konzeption von und Messung an Prüfständen gehört ebenfalls zu seinen Aufgaben. Weitere Tätigkeitsschwerpunkte liegen in der Antragsstellung von Forschungsprojekten sowie in deren Administration und Begleitung.

Wissenschaftliche Arbeiten

Diplomarbeit mit dem Thema "Entwicklung eines optischen Sensors für die Erfassung von Position und Geschwindigkeit eines Filterbands", 2013, am Lehrstuhl für Laseranwendungstechnik der Ruhr-Universität Bochum

Projektarbeit mit dem Thema "Sequentielle/Mehrstufige Empfehlung von Entwicklungswissen am Beispiel der Wissens- und Methodenbasis für Formgedächtnistechnik", 2013, am Lehrstuhl für Maschinenelemente und Konstruktionslehre der Ruhr-Universität Bochum

Studienarbeit mit dem Thema "Ableitung von Transformationsfunktionen der Be- und Verdruckbarkeitseigenschaften für die Papiersatinage", 2010, am Lehrstuhl für Maschinenelemente und Konstruktionslehre der Ruhr-Universität Bochum

Betreuung von Lehre und studentischen Arbeiten

Herr Dymel betreut Abschlussarbeiten für Bachelor (BT) und Master (MT) sowie semesterbegleitende Arbeiten (Ingenieurprojekt (IPR) und Projektarbeit Simulation (HFT - Komponente b)). Auch ein Forschungs- und Industriepraktikum (FIP) kann in Absprache mit Herrn Dymel am ISS absolviert werden.

Die von Herrn Dymel angebotenen Themen umfassen die Forschungsgebiete innovative Mechatronik, Formgedächtnismaterialien, wissenschaftliche Bewertung und eigene Forschungsthemen. Gerne können Arbeiten mit Bezug zu den von ihm betreuten Vorlesungen Smart Materials, Sicherheitstechnologien - Komponenten und Methoden, Mechatronik (Labor) angeboten werden. Im Einzelnen sind Arbeitsgebiete wie Simulation mit MATLAB/SIMULINK, Robotik, Segway, Multicopter (Drohnen), Fahrwerk, Sensorfusion, Bild-/Mustererkennung, assistiertes/automatisiertes/autonomes Fahren, SmartHome, Sicherheitsbewertung, Safety & Security, Prüfstandsbau, Dauerversuche, Wissensmanagement, Programmierung und Verbesserung der Lehre zu nennen.

Bei Interesse an einem der angegebenen Themenfeldern bitten wir um Kontaktaufnahme per eMail oder kommen Sie gerne auch mit eigenen Ideen auf Herrn Dymel zu.

Liste der betreuten studentischen Arbeiten (Auszug)

"Entwicklung eines Moduls für die kabellose, IP-basierte Steuerung eines
unmanned vehicle zur Überwachung und Kommunikation", Sebastian P. Kampa (M.Sc.), 2016.

"Automatisches Navigieren eines unmanned vehicles im Innenraum mit Hindernissen und Erarbeitung eines Lehrkonzepts in der Mechatronik", Martin Motzko (M.Sc.), 2018.

"Validierung der Fahrspursimulation eines Kettenfahrwerks und Nutzungskonzepte zur Unterstützung in der web-basierten Fernsteuerung eines unmanned vehicles", Serdar Ödemis (B.Sc.), austehend.

 

Publikationen

Dymel, B.: Posterpräsentation zu "Security Robots - Aspects for Security Application — Perimeter, Overfly and Vulnerability", Commercial UAV Expo EU, Amsterdam, Niederlande, April 2018

Dymel, B.: Posterpräsentation zu "Drones - Security Threat or Precaution — Application Possibilities and Research Needs", Commercial UAV Expo EU, Brüssel, Belgien, Juni 2017

Dymel, B.; Kampa, S.: Posterpräsentation zu "Drohnen – Bedrohung oder Sicherheitsmaßnahme? — Einsatzmöglichkeiten und Forschungsbedarfe", Innosecure, Düsseldorf, Deutschland, Mai 2017

Kampa, S.; Dymel, B.: Posterpräsentation zu "Unbemannte Fahrzeuge für assisted living — Praxisbeispiel für die selektive Wohnraumüberwachung in der Zukunft", Innosecure, Düsseldorf, Deutschland, Mai 2017

Theiß, R.; Dymel, B.: Schlussbericht zu dem IGF-Vorhaben "Dampfung von Schwingungen an Kreissägeblättern mit formgedächtnisbasierten Dämpfungselementen", IGF-Vorhaben 17828 N, Köln, Deutschland, März 2016

Theiß, R.; Wolf, K.-D.; Dymel, B.: Formgedächtnistechnik in Schließsystemen. Tagungsband innosecure 2015, 22.04.2015-23.04.2015, Velbert, Deutschland, 2015

Theiß, R.; Dymel, B.; Langbein, S.; Nürnberg, T.: Damping properties of steel, copper and niti for use in industrial circular saws. SMASIS 2015, 21.-23.09.2015, Colorado Springs, Colorado, USA

 

Vorträge

"Einsatzmöglichkeiten von Formgedächtnismaterialien in Sicherungssystemen", VDI-Ausschuss 103, Innovative Produktion im Fachbereich Produktionstechnik, C.Ed.Schulte GmbH, Velbert, Deutschland, November 2015

 

Teilnahme an Messen, Konferenzen und Seminaren (Auszug)

(weitere folgen)

  • Commercial UAV Expo EU, Amsterdam, Niederlande, April 2018
  • Perimeter-Protection (#5) 2018, Nürnberg, Deutschland, Januar 2018
  • Drone Berlin 2017 (#BuildingTheBestDrones), Berlin, Deutschland, September 2017
  • Zivile Drohnen im Industrieeinsatz 2017 (2. VDI-Konferenz), Raunheim, Deutschland, Juli 2017
  • Copter Stammtisch (BVCP), Essen, Deutschland, Juni 2017
  • 12. Bergisches Qualitätsforum 2017 (Thema: Automatisiertes & Vernetztes Fahren sowie Smart Factory), Wuppertal, Deutschland, Juni 2017
  • Commercial UAV Expo EU, Brüssel, Belgien, Juni 2017
  • Innosecure 2017, Düsseldorf, Deutschland, Mai 2017
  • CeBIT 2017, Hannover, Deutschland, März 2017
  • U.T.SEC, Nürnberg, Deutschland, März 2017
  • Projekttreffen - FOUNT², Köln, Deutschland, Februar 2017
  • Copter Stammtisch (BVCP), Essen, Deutschland, Dezember 2016
  • Auftaktveranstaltung zu den Förderrichtlinien "Zivile Sicherheit - Innovative Rettungs- und Sicherheitssysteme" (SIFO 2017), Berlin, Deutschland, Oktober 2016
  • Sicherheitsmesse "Security" 2016, Essen, Deutschland, September 2016
  • Auf Nummer Sicher: Sicherheitstechnik und Einbruchschutzsysteme auf dem Prüfstand (TÜV Rheinland Akademie), Köln, Deutschland, Juli 2016
  • Seminar - Bosch Sensortec MEMS Sensor Workshop, Lüdenscheid, Deutschland, April 2016
  • Fensterbau Frontal, Nürnberg, Deutschland, März 2016
  • CeBIT 2016, Hannover, Deutschland, März 2016
  • Innosecure 2015, Velbert, Deutschland, April 2015
  • Sicherheitsmesse "Security" 2014, Essen, Deutschland, September 2014

Kontakt

Institut für Sicherungssysteme

Bergische Universität Wuppertal
Institut für Sicherungssysteme (ISS)
Talstr. 71
42551 Velbert

T: 02051/93322-0
F: 02051/93322-29

info(at)iss.uni-wuppertal.de


[ABSCHLUSSTEXT_DRUCKVERSION]